30.06.2017

Parksituation in Altheim (Alb)

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

immer wieder kommt es aus der Bevölkerung zu Meldungen hinsichtlich der Parksituation in unserer Gemeinde. Was ist der Auslöser und was ist passiert?

Viele Autofahrer fahren beim Anhalten schon gewohnheitsmäßig ganz rechts heran, möglichst nicht nur bis dicht an die Bordsteinkante, sondern leider mit zwei Rädern auf den Gehweg. Für Passanten mit Kinderwägen, Gehilfe oder Rollstuhlbenutzer sowie Kinder auf Fahrrädern oder Rollern ist daher häufig an einem auf dem Gehweg parkenden Fahrzeug Endstation. Meist ist ein Ausweichen für diese schwächsten Verkehrsteilnehmer nur auf die befahrene Straße möglich. Hinzu kommt, dass die Gehwege an manchen Stellen nicht tief abgesenkt sind, so dass das Verlassen des Gehweges meist nicht problemlos erfolgen kann.
Welchen Gefahren sich diese Verkehrsteilnehmer dabei aussetzen, ist nachvollziehbar.

Gemäß der Straßenverkehrsordnung ist in der Regel auf der Straße zu parken, während dies auf Gehwegen nur zulässig ist, wenn es ausdrücklich erlaubt ist (durch spezielle Schilder, etc).

Das Halten ist an engen und unübersichtlichen Straßenstellen, in Kurven und natürlich im Bereich von Fußgängerüberwegen nicht gestattet. Das Parken ist im Bereich von Kreuzungen und Einmündungen sowie bei Grundstücksein- und -ausfahrten unzulässig. Selbstverständlich sind außerdem Halte- und Parkverbote zu beachten.
Oft wird vergessen, dass beim Parken eine Restfahrbahnbreite von 3 Metern verbleiben muss. Auch ohne Parkverbotsschild gilt also an schmalen Straßen ein gesetzliches Parkverbot.

Außerdem stellt das dauerhafte Abstellen eines Fahrzeugs auf öffentlicher Verkehrsfläche nach spätestens 14 Tagen eine Sondernutzung dar, die nicht erlaubt ist. Dies betrifft häufig Anhänger oder Wohnwagen, die relativ selten genutzt werden. Für diese Fahrzeuge muss ein geeigneter Abstellplatz außerhalb öffentlicher Verkehrsflächen gefunden werden.

Abgemeldete Fahrzeuge sind auf öffentlichen Straßen und Parkplätzen ebenfalls nicht zulässig und müssen anderweitig abgestellt werden. 

Wir bitte von Seiten der Verwaltung alle Autofahrer auf schwächere Verkehrsteilnehmer Rücksicht zu nehmen und das Parken auf Gehwegen zu unterlassen.
Denken Sie dabei an die Sicherheit, denn freie Gehweg sind sichere Wege!

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Koptisch
B
ürgermeister

 

 

Rathaus Altheim (Alb)